IC342 - Galaxie in Sternbild Giraffe
...................................................................................

Die Galaxie IC 342 befindet sich im Sternbild Giraffe, in der Nähe des galaktischen Äquators. Die relativ große Galaxie scheint also durch das Sternenmeer und die Staubwolken der Milchstraße durch. Gerade die große Sternenfülle im Vordergrund macht die Galaxie sehr attraktiv. Sie glimmt förmlich durch das Sternenmeer hindurch.

Trotz der Helligkeit von 9,2 mag ist die Galaxie visuell kein einfaches Objekt, durch die große Winkelausdehnung. Fotografisch ist IC 342 aber dankbar, weil man auch schon mit kleineren Aufnahmebrennweiten viele Details in den Spiralarmen auflösen kann.

Daten:
Bezeichnung IC 342
Rektaszension 3h 46m 49s
Deklination +68° 05´ 46"
Typ Galaxie
Scheinb. Helligkeit 9,2mag
Ausdehnung 21 min Durchmesser


IC 342 - kleinere Auflösung - die Aufnahme zeigt das volle Feld des Refraktors mit der ATIK 383L+
klicken Sie bitte auf die Aufnahme um zur höheren Auflösung zu gelangen

IC342 TSApo 115-800 ATIK 383


.....
Link zur höheren Auflösung

IC 342 - Ausschnitt Vergrößerung
klicken Sie bitte auf die Aufnahme um zum vollen Feld zu gelangen


IC 342 - TS APO 115-800mm - Ausschnitt


..... Link zum vollen Feld

Links zu den für die Aufnahme relevanten Artikeln im Onlineshop von TS:

-- TS Triplet APO 115/800mm mit 3" TS Flattener .... Link zur Produktpräsentation des TS Triplet APO 115/800mm
-- Aufnahmekamera - ATIK 383 Mono ... Link zur ATIK 383L+ im Onlineshop von TS
-- TS Filterschublade ... Link zur Filterschublade im Onlineshop von TS
-- Baader 35nm H-Alpha Filter ... Link zum Baader 35nm H-Alpha Filter

Aufnahmedaten

Ort / Datum Sudelfeld - 10. Oktober 2010
Aufnahmeoptik TS Triplet APO 115/800mm mit 3" TS Flattener
Nachführung mit Gigant Off Axis Guider (TSOAG25) - Filterwechsel mit TS Filterschublade
Auf Montierung CGE Pro von Celestron
Kamera/Filter ATIK 383L+  s/w Kamera (22,2mm Chipdiagonale) 
Luminanz Aufnahme ... mit Baader IR Sperrfilter 90 Minuten
RGB 60 Minuten .... mit Baader RGB Filter
Wetter U:2-3 D:1 - ausgezeichnete Bedingungen am Sudelfeld - hervorragende Durchsicht nur etwas unruhige Luft
Belichtungsdaten Luminanz 6x900 Sekunden - RGB jeweils 3x600 Sekunden - Binning 1x1
Ausarbeitung Maxim DL - Übereinanderkopieren der Aufnahmen
FITSWORK - Erstellen einer unscharfen Maske für Luminanz
Maxim DL - Umwandeln der Ebenen in TIFF (eigene Ebene für Sterne und für Nebel)
Photoshop - Zusammenlegen der einzelnen Ebenen
Photoshop - Übereinanderlegen der einzelnen Ebenen zu einem Gesamtbild und anschließende Verarbeitung zur Präsentation im Internet


Zur Übersichtsseite - Deep Sky Fotografie

Link zu den Teleskopen und Kameras, mit denen ich arbeite