NGC 6888 - Crescent Nebula im Schwan
...................................................................................

NGC 6888 ist ein Emissionsnebel im Sternbild Schwan. Die hellen Bereiche erinnern bei visueller Betrachtung an die Sichelgestalt des Mondes, deshalb wird NGC 6888 auch Mondsichelnebel genannt. Der Nebel leuchtet allerdings nicht in einem einheitlichen Rot, er hat viele blaue Anteile, die auf eingeschlossene Reflektionsnebel schließen lassen. Bei genauerer Betrachtung der Aufnahme scheint der rötliche Anteil des Nebels in einer blau leuchtenden Blase eingeschlossen zu sein.

Der relativ kompakte Nebel ist inmitten ausgedehnter H-2 Regionen im Sternbild Schwan zu finden. Im Gegensatz zu seinen bekannteren Partnern, wie Cirrus Nebel und Nordamerika Nebel, ist der Crescent geradezu winzig. Gerade das macht ihn aber für die visuelle Beobachtung interessant. Bei schwacher Vergrößerung ist der helle sichelförmige Bereich schon bei kleinerer Öffnung zu erkennen - eine gute Nacht vorausgesetzt

Daten:
Bezeichnung NGC 6888 - Crescent Nebel
Rektaszension 20h 12m 60s
Deklination +38° 21´ 17"
Typ Emissions Nebel
Scheinb. Helligkeit ca. 10mag
Ausdehnung 18 x 13 min Durchmesser

NGC 6888 - kleinere Auflösung
klicken Sie bitte auf die Aufnahme um zur höheren Auflösung zu gelangen

NGC 6888 - volles Feld

.....
Link zur höheren Auflösung

NGC 6888 - Ausschnitt Vergrößerung
klicken Sie bitte auf die Aufnahme um zum vollen Feld zu gelangen


NGC6888 190mm Mak Newton Ausschnitt

..... Link zur höheren Auflösung

Links zu den für die Aufnahme relevanten Artikeln im Onlineshop von TS:

-- Skywatcher Mak Newton 190/1000mm .... Link zur Produktpräsentation des APOs im Onlineshop von TS
-- Aufnahmekamera - ATIK 383 Mono ... Link zur ATIK 383L+ im Onlineshop von TS
-- TS Filterschublade ... Link zur Filterschublade im Onlineshop von TS
-- Baader LRGB Filter ... Link zu den Baader L-RGB Filtern

Aufnahmedaten

Ort / Datum Sternwarte Wolfi Ransburg - Stadtrand München - 29. Juli 2010
Aufnahmeoptik Skywatcher 190/1000mm Maksutov Newton
Nachführung mit Off Axis Guider (TSOAG27) - Filterwechsel mit TS Filterschublade
Kamera/Filter ATIK 383L+  s/w Kamera (22,2mm Chipdiagonale) 
Luminanz: Binning 1x1 mit Baader UHC Filter
Farbinformation: Binning 1x1 mit Baader RGB Filter
Wetter U:2.2 D:2 - für Stadtrand München sehr gute Bedingungen, Grenzgröße visuell etwa 5,5mag und praktisch kein Dunst
Belichtungsdaten 7x10 Minuten Luminanz mit Baader UHC Filter
3x10 Minuten Rot und Grün und 3x10 Minuten Blau (Binning 2x2)
Gesamte Belichtungszeit 160 Minuten

Anmerkung - das leichte Halo rund um helle Sterne kommt durch den Baader UHC Filter, der leicht verdreckt war, der Filter wurde mittlerweile getauscht.
Ausarbeitung Maxim DL - Übereinanderkopieren der Aufnahmen (Luminanz und RGB)
FITSWORK - Erstellen einer unscharfen Maske für Luminanz
Maxim DL - Umwandeln der Ebenen in TIFF (eigene Ebene für Sterne und für Nebel)
Photoshop - Zusammenlegen der einzelnen Ebenen
Photoshop - Übereinanderlegen der einzelnen Ebenen zu einem Gesamtbild und anschließende Verarbeitung zur Präsentation im Internet

Das Ungleichgewicht der Farbe (leichte Blauschwäche der Kamera) wurde bei dieser Aufnahme durch Kopieren der Blauanteile des RGB Kanals ausgeglichen. Die drei Aufnahmen mit dem Baader Blaufilter wurden einfach kopiert und als eigenständige Aufnahmen behandelt.


Zur Übersichtsseite - Deep Sky Fotografie

Link zu den Teleskopen und Kameras, mit denen ich arbeite