Abell 2151 - Galaxienhaufen in Herkules
...................................................................................

Abell 2151 ist ein Haufen von etwa 300 Galaxien in einer Entfernung von 650 Millionen Lichtjahren. Viele Galaxien dieses Haufens sind wechselwirkend. Sie üben über ihre Gravitation einen Einfluss aufeinander aus. Das hellste Mitglied dieses Haufens ist NGC 6050 - etwas rechts der Bildmitte gelegen. NGC 6050A kollidiert gerade mit NGC6050B.

Daten:
Bezeichnung Abell 2151 um NGC 6050
Rektaszension 16h 05m
Deklination +17° 45´
Typ Galaxienhaufen
Scheinb. Helligkeit von NGC6050 14,8 mag - als das hellste Mitglied
Ausdehnung des Haufens etwa Vollmond Durchmesser


Abell 2151 - Ausschnitt
Link zur gesamten Darstellung des Feldes bei voller Auflösung

Abell 2151 - TS Carbon 254mm f5 Imaging Newton

Links zu den für die Aufnahme relevanten Artikeln im Onlineshop von TS:

-- TS 10" f/5 Imaging Newton .... Link zur Produktpräsentation des Newtons im Onlineshop von TS
-- Aufnahmekamera - ATIK 383 Mono ... Link zur ATIK 383L+ im Onlineshop von TS
-- TS Filterschublade ... Link zur Filterschublade im Onlineshop von TS
-- TSOAG9 - kurzbauender Off Axis Guider ... Link zum Off Axis Guider im Onlineshop von TS
-- Koma Korrektor von TeleVue ... Link zum VIP-2010 - Paracorr von Tele Vue
-- Autoguider Lodestar ... Link zum Lodestar von Starlight Xpress

Aufnahmedaten

Ort / Datum Sternwarte Wolfi Ransburg (Stadtrand München) - 7. Juni 2011
Aufnahmeoptik TS 250mm f/5 Imaging Newton mit Baader 2" Steeltrack Okularauszug
Prototyp für die neuen TS CARBON Imaging Newtons mit optimierter Fokuslage
Nachführung mit TS Off 9mm Axis Guider - Filterwechsel mit TS Filterschublade
Koma Korrektur mit TeleVue Paracorr II Koma Korrektor
Kamera/Filter ATIK 383L+  s/w Kamera (22,2mm Chipdiagonale) 
Wetter U:2 D:2 - gute Bedingungen für Stadtrand München
Belichtungsdaten 9x800 Sekunden - Binning 1x1
Ausarbeitung Maxim DL - Übereinanderlegen der Aufnahmen & Eliminieren der hot pixel
FITSWORK - Erstellen des DDP und Wandeln der Aufnahme in TIFF
... ein Flat war nicht nötig, die  Ausleuchtung war ausreichend
Photoshop und Fitswork - Weiterbearbeitung der Aufnahmen mit Ebenentechnik
FITSWORK - Erstellen einer unscharfen Maske
Photoshop - Zusammenlegen der einzelnen Ebenen
Photoshop - Übereinanderlegen der einzelnen Ebenen zu einem Gesamtbild und anschließende Verarbeitung zur Präsentation im Internet
Zusatzbemerkung Die Aufnahme ist nur ein Teil der fertigen Aufnahme, ich werde auf jeden Fall noch längere Belichtungszeit in die Luminanz investieren und auch RGB werden noch kommen. 


Zur Übersichtsseite - Deep Sky Fotografie

Link zu den Teleskopen und Kameras, mit denen ich arbeite