M82 Galaxie im Sternbild großer Wagen
...................................................................................

M82 ist eine Sbc Galaxie mit stark erhöhter Sternentstehung durch eine Begegnung mit einer anderen Galaxie. Dadurch ist auch die Anzahl der Supernovae Explosionen stark erhöht worden. M82 ist eine der hellsten Radiogalaxien am Himmel. Eine Folge der Explosionen ist eine starke Gasbewegung senkrecht zur Galaxienebene, die aussieht, wie die Wolken einer Explosion.

M82 ist ein relativ einfaches visuelles Objekt und kann sogar schon in kleine Teleskopen erkannt werden. Die rötliche Explosionswolke ist aber der Fotografie vorbehalten.

Daten:
Bezeichnung M82
Rektaszension 09h 55m 52s
Deklination +69° 40´ 48"
Typ Galaxie
Scheinb. Helligkeit 8,6 mag - mit hoher Kernhelligkeit
Ausdehnung 11,2 x 4,2 Bogenminuten


M82 mit kleiner Auflösung
Link zur hohen Auflösung

M82 mit mittlerer Auflösung durch ODK 12 von Orion




Links zu den für die Aufnahme relevanten Artikeln im Onlineshop von TS:

-- Orion ODK 12 .... Link zur Produktpräsentation des Orion optimierten Dall Kirkham
-- Aufnahmekamera - ATIK 383 Mono ... Link zur ATIK 383L+ im Onlineshop von TS
-- TS Filterschublade ... Link zur Filterschublade im Onlineshop von TS

Aufnahmedaten

Ort / Datum Sternwarte Wolfi Ransburg (Stadtrand München) - 21. März 2011
Aufnahmeoptik Orion UK 12" optimierter Dall Kirkham
Nachführung mit Off Axis Guider (TSOAG27) - Filterwechsel mit TS Filterschublade
Kamera/Filter ATIK 383L+  s/w Kamera (22,2mm Chipdiagonale) 
Luminanz mit Baader IR/UV Filter / Farbkanäle mit Baader RGB Filter
Wetter U:3 D:3 - es waren durchschittliche Bedingungen - leichte Zirren und selbst helle Sterne haben leicht geflackert.
Belichtungsdaten Luminanz: 7x20 Minuten mit Baader IR Filter - Binning 1x1
H-Alpha Kanal: 3x 13,3 Minuten mit Baader 35nm H-Alpha Pass Filter - Binning 1x1
RGB: 3x5 Minuten pro Farbkanal - Binning 2x2
Ausarbeitung Maxim DL - Übereinanderlegen der Aufnahmen und Umwandeln in Tiff (Luminanz und RGB)
Photoshop und Fitswork - Weiterbearbeitung der Aufnahmen mit Ebenentechnik
FITSWORK - Erstellen einer unscharfen Maske für Luminanz
Photoshop - Zusammenlegen der einzelnen Ebenen
Photoshop - Übereinanderlegen der einzelnen Ebenen zu einem Gesamtbild und
Eigenständige Verarbeitung der Sterne mit Photoshop und Fitswork
anschließende Verarbeitung zur Präsentation im Internet


Zur Übersichtsseite - Deep Sky Fotografie

Link zu den Teleskopen und Kameras, mit denen ich arbeite