Pferdekopf Nebel und Flammennebel im Sternbild Orion
...................................................................................

Der Pferdekopf Nebel ist eine markante Dunkelwolke deren Form tatsächlich an den Kopf eines Pferdes erinnert. Diese Dunkelwolke liegt vor dem rötlich leuchtenden Emissionsnebel IC 434. Neben dem hellen Stern zeta-orionis befindet sich der eindrucksvolle Flammennebel mit interessanten Strukturen.

Der Flammennebel ist bei guten Bedingungen bereits mit kleineren Teleskopen gut sichtbar, es ist darauf zu achten, den hellen Stern leicht außerhalb des Gesichtsfeldes zu positionieren, sonst überstrahlt er den Nebel. Der Pferdekopf Nebel hingegen ist sehr schwierig. Man braucht erstklassige Bedingungen, eine Öffnung von mindestens 8" und ein gutes 2" Übersichtsokular. Dann hat man Chancen, den Pferdekopf als diffuse Einbuchtung im helleren Nebelkomplex zu sehen.

Fotografisch ist diese Region sehr dankbar. Fast jede Aufnahmebrennweite zeigt unterschiedliche Perspektiven der Region. Kurze Brennweiten bringen die feinen Nebelfilamente dieser Region, die sich bis zum Orionnebel hinziehen, zum Vorschein. Längere Brennweiten zeigen den Detailreichtum dieses Objektes.

Etwas problematisch ist der helle Stern "zeta", der auch gerne mal für unschöne Reflexe sorgt.

Daten:
Bezeichnung IC 443
Rektaszension 5h 40m 59s
Deklination -02° 27´ 30"
Typ 'Dunkelwolke vor Gasnebel
Scheinb. Helligkeit  sehr geringe Flächenhelligkeit
Ausdehnung Der Gasnebel hat 8x6min


Pferdekopf Nebel & Flammennebel

IC443 Pferdekopf


Links zu den für die Aufnahme relevanten Artikeln im Onlineshop von TS:

-- TS Triplet APO 115/800mm mit 3" TS Flattener .... Link zur Produktpräsentation des TS Triplet APO 115/800mm
-- Aufnahmekamera - ATIK 383 Mono ... Link zur ATIK 383L+ im Onlineshop von TS
-- TS Filterschublade ... Link zur Filterschublade im Onlineshop von TS

Aufnahmedaten

Ort / Datum Sternwarte Wolfi Ransburg (Stadtrand München) - März 2011
Aufnahmeoptik TS Triplet APO 115/800mm mit 3" TS Flattener
Nachführung mit Gigant Off Axis Guider (TSOAG25) - Filterwechsel mit TS Filterschublade
Kamera/Filter ATIK 383L+  s/w Kamera (22,2mm Chipdiagonale) 
Luminanz mit Baader UHC Filter / Farbkanäle mit Baader RGB Filter
Wetter U:2-3 D:3 - für Stadtrand München gute Verhältnisse
Belichtungsdaten Luminanz: 5x10 Minuten mit Baader UHC Filter - Binning 1x1
RGB: 3x5 Minuten pro Farbkanal - Binning 2x2
Zusatzinfo Leider war der mittlere der Gürtelsterne so unglücklich positioniert, daß er wie ein Scheinwerfer ins Bildfeld gestrahlt hat. Dadurch wurde der obere Teil der Aufnahme unbrauchbar und musste abgeschnitten werden.
Ausarbeitung Maxim DL - Übereinanderlegen der Aufnahmen und Umwandeln in Tiff (Luminanz und RGB)
Photoshop und Fitswork - Weiterbearbeitung der Aufnahmen mit Ebenentechnik
FITSWORK - Erstellen einer unscharfen Maske für Luminanz
Photoshop - Zusammenlegen der einzelnen Ebenen
Photoshop - Übereinanderlegen der einzelnen Ebenen zu einem Gesamtbild und anschließende Verarbeitung zur Präsentation im Internet


Zur Übersichtsseite - Deep Sky Fotografie

Link zu den Teleskopen und Kameras, mit denen ich arbeite