Shanghai 2009 - Maglev der "chinesische Transrapid" und das Shanghai-Entwicklungsmuseum
........................................................................................................................................................................................................

Maglev

Abfahrtsbereit in der ultramodernen Bahnhofshalle. Bemerkenswert - eine Fahrt vom Bahnof zum Flughafen kostet umgerechnet etwa
Euro 6,- - ein günstiges Vergnügen, diese deutsche Entwicklung auch mal in der Praxis zu erleben.                                               

Maglev fährt ein

Der Maglev fährt in die Halle rein - das Schicksal vieler Insekten ist augenscheinlich.

Maglev Seite

Seitenansicht des Maglev

Geschwindigkeit

Maximale Geschwindigkeit 430km/h - und im Zug ist es ruhiger, als in der Straßenbahn - einfach beeindruckend

 

Zu Besuch im Shanghai Entwicklungsmuseum

Interessierte können im Shanghai Entwicklungsmuseum auf fünf Etagen einen Einblick in die Anfänge aber auch in die Zukunftsperspektiven
dieser Stadt bekommen.

Die Anfänge von Shanghai

Noch vor wenigen Jahrhuderten war Shanghai ein kleines Fischerdorf.

Modell von Shanghai

Und nun ist Shanghai eine der modernsten Städte der Welt mit einer Unzahl an Wolkenkratzern, wie dieses Modell eindrucksvoll zeigt - Besonders interessant - die
ärmeren Viertel, die noch in kleinen Stadtteilen der Innenstadt existieren, sind in diesem Modell nicht mehr berücksichtigt.

Pudong - die Zukunft

Vom neuen Wolkenkratzer mit 650 Meter Höhe (der linke) existiert zur Zeit nur das Fundament aber in nicht mal einem Jahr soll das
ganze Gebäude stehen. Das Finanz Center (sieht wie ein großer Flaschenöffner aus) ist mit ca. 490 Meter das zur Zeit höchste Gebäude
der Stadt.

 

Link zum nächsten Teil des Reiseberichtes - der Jade Budda Tempel


Zurück zur Übersichtsseite - Shanghai 2009